Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)Russian (CIS)

Schwarzerde (Gernosem)


- schwarzer, humoser, kalkhaltiger, lehmiger Boden mit krümeligem Gefüge
- gute Nährstoffversorgung
- sehr hohe nutzbare Feldkapazität, gute Wasserleit- und Speicherfähigkeit
- von Natur aus sehr gut durchlüftet
- leicht erwärmbare Böden
- leicht zu bearbeiten

Die Schichtdicke der Schwarzerde beträgt bis zu drei Metern und ist mit Lehmschichten unterlegt, die ein absickern von Regenwasser ausschließen.


Ertragspotenzial der Schwarzböden


Körnermais – 14 Tonnen pro Hektar
Winterweizen – 8 Tonnen pro Hektar
Gerste – 7 Tonnen pro Hektar
Sonnenblume – 5 Tonnen pro Hektar
Soja – 5 Tonnen pro Hektar
Raps – 4,5 Tonnen pro Hektar
Zuckerrübe – 75 Tonnen pro Hektar


zurück